Riedel & Kaiser ist neues Mitglied im Bundesverband eMobilität

v.l.: Gerhard Weigl, BEM-Präsident Kurt Sigl und Geschäftsführer Werner Riedel

Kurt Sigl und Finanzvorstand Michal Hoffmann zeigten sich begeistert und begrüßten Riedel & Kaiser als neues BEM-Mitgliedsunternehmen. „Diese Variante schafft eine sehr gute Alternative zu den begrenzt einsetzbaren Förderungen und Finanzmittel der Länder und Kommunen", so der Präsdient des BEM.

Als eines der führenden Unternehmen in dieser Branche bietet Riedel & Kaiser drittmittelfinanzierte Fahrzeuge an – schwerpunktmäßig für den kommunalen Sektor. Seit 17 Jahren statten wir Institutionen der öffentlichen Hand mit kostenlosen Fahrzeugen aus, deren Anschaffung regionale Firmen finanzieren und sich als Partner präsentieren. Riedel & Kaiser verfügt zudem über zahlreiche qualifizierte Kontakte auf dem Sektor Kliniken, Schulen, Schlösser, Universitäten, Wohnungs-baugesellschaften und Tourismusverbände.


Mit dem BEM-Beitritt möchten wir Netzwerke schaffen, neue Geschäftsfelder erschließen und Herstellern der Green Economy alternative Vertriebswege bieten. Durch unser Refinanzierungsmodell konnten bereits zahlreiche Kommunen innerhalb der letzten beiden Jahre den Beweis antreten, dass Elektromobilität keine Zukunftsmusik ist. 

Nur Lenken müssen Sie selbst.