Best Business Award für nachhaltige Unternehmensführung

Keine Eintagsfliegen sondern Leuchtürme

Bei den kleinen Firmen mit weniger als 30 Mitarbeitern holte sich die Sportparcours- Firma Runnersfun aus Gmunden in Österreich den Sieg. Platz zwei ging an Riedel und Kaiser aus Deggendorf und Platz drei an das Steuerberatungsunternehmen Gernoth aus Regen.
Dr. Klaus Pirklbauer, Geschäftsführer des Software Competence Center Hagenberg und Sprecher der Jury betont den Unterschied zu anderen Preisen: "Der Best Business Award zeichnet sich dadurch aus, dass in einem Fragebogen schon viele Kriterien abgefragt werden. Es geht also nicht nur um wirtschaftliche Daten, sondern um Kriterien von Mitarbeiterstellenwert bis Innovationskraft. Dabei suchen wir keine Eintagsfliegen, sondern ökonomische, ökologisch und gesellschaftlich nachhaltig agierende, langfristig erfolgreiche Unternehmen. Bei den für die Finalrunde Nominierten werden die Angaben aus den Fragebögen in einem Audit hinterfragt und durch zusätzliche Informationen ergänzt. Dadurch können wir jedem Teilnehmer unmittelbar ein Feedback geben, dass für die Weiterentwicklung des Unternehmens dient."
Stefan und Werner Riedel sowie Karl-Heinz Kaiser durften den grenzübergreifenden Preis entgegennehmen. „Die Teilnahme am BBA brachte uns wesentlich mehr, als nur einen wertvollen internationalen Preis. Es ist eine Bestätigung unserer Arbeit und unserer Vision. Der Dank gilt vor allem unseren Kunden, Partnern, Freunden und besonders den Mitarbeitern von Riedel & Kaiser“ betonte Stefan Riedel.

Weitere Infos über den Best Business Award: www.bbaforum.net